Heizung Lüftung Sanitär - Christian Wilming - Paderborn


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Fußbodenheizung

Wissenswertes über Fußbodenheizungen ...

Die wassergeführte Fußbodenheizung gehörte früher zu den exklusiven und vor allem teueren Varianten bei der Heizungswahl. Durch den steigenden Komfortbedarf und günstige bauphysikalische Entwicklungen (verbesserte Wärmedämmung der Gebäude) setzen sich Fußbodenheizungssysteme immer mehr durch.
Die wassergeführte Fußbodenheizung funktioniert mit Kupfer- oder Kunststoffrohren, die in den Boden mäanderförmig (geschlängelt), modular oder bifilar (Schneckenform) verlegt werden. So wird jede Stelle gut erreicht und es entstehen keine heißen oder kalten Stellen. Durch die Rohre läuft maximal 45 Grad warmes Wasser, welches dabei den Boden oder die Wand erwärmt. Wärme, die äußerst angenehm empfunden wird.

Kalte Füße waren „gestern”!
Eine der wichtigsten Eigenschaften der Fußbodenheizung ist, das sie im Niedertemperaturbereich arbeitet. Gerade unter der Berücksichtigung von weiter steigenden Energiepreisen und dem damit verbundenen Druck unseren Energieverbrauch zu senken, liegt hier ein entscheidender Vorteil dieses Heizungssystems. Die Fußbodenheizung eignet sich durch ihre Eigenschaften besonders für den Einsatz in Verbindung mit Wärmepumpen und Brennwertanlagen.

Erst rechnen, dann installieren!

Aus Kostengründen wird oft auf die korrekte Planung der Fußbodenheizung durch ein Ingenieurbüro verzichtet. Fehlerhafte Berechnung und Auslegung, sowie der fehlende hydraulische Abgleich der Fußbodenheizung führen dann häufig dazu, dass die Anlage nicht wärme- und kosten- optimal arbeitet.

Wir empfehlen die Beratung und Planung von einem Fachmann.
Rufen Sie uns an und besprechen Sie mit uns Ihr Vorhaben.

WILMING ist für Sie da!

Kontaktformular

Was können wir für Sie tun?:

Einbau einer Fußbodenheizung

Weitere positive Eigenschaften der Fußbodenheizung ...

  • Die Wärme vom Fußboden wird als besonders behaglich empfunden und durch den Selbstregeleffekt sind kaum Einstellungen an der Fußbodenheizung erforderlich.


  • Eine Fußbodenheizung ist besonders hygienisch, da sie nicht - wie bei Konvektoren oder Plattenheizkörpern - die Luft umwälzt und so eine Staubverwirbelung vermeidet.


  • Raumtemperaturen können um 1 bis 2 °C niedriger liegen als bei anderen Heizungssystemen, hierdurch entsteht ein gesundes Raumklima mit einer höheren relativen Feuchte.


  • Da die Rohrschlangen der Fußbodenheizung innerhalb des Estrichs verlegt werden, gibt es keine störenden Heizkörper im Raum.


  • Eine Fußbodenheizung ist wartungsfrei. Die gelegentliche Spülung der heute hauptsächlich eingesetzten, mehrfach vernetzten PE- oder Kupfer-Rohre sorgt dafür, dass die Anlage nicht verschlammt und Ihre Fußbodenheizung lange hält.


  • Die Fußbodenheizung ist besonders umweltfreundlich und energiesparend. In Verbindung mit einer Wärmepumpe oder Brennwertanlage zeigt sie ihre besonderen Stärken.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü